Oracle JMS Queue Tables

Kurze beschreibung von Oracle Advanced Queue Tabellen (Benutzt für JMS)

Column Type Value
Q_NAME VARCHAR2(30) Der Name von Queue, wo sich das Message befindet (mehr als ein Queue kann die gleiche Queue Tabelle benutzen, zum Beispiel Exception Queues „AQ$_QUEUE_NAME“)
MSGID RAW(16 BYTE) NOT NULL, eindeutiger Identifikator der Message
CORRID VARCHAR2(128) Correlation ID, kann beim Erstellen von Message vom Benutzer angegeben werden.
STATE NUMBER READY = 0
WAITING = 1
RETAINED or PROCESSED = 2
EXPIRED = 3
DELAY TIMESTAMP(6) Zeitpunkt, nach dem die Zustellung der Nachrichten stattfinden kann.
EXPIRATION NUMBER Intervall in Sekunden zwischen dem Zeitpunkt als Message wurde in Zustand READY gesetzt und Ablauf (falls nicht erfolgreich zugestellt werden konnte)
TIME_MANAGER_INFO TIMESTAMP(6)
LOCAL_ORDER_NO NUMBER
CHAIN_NO NUMBER
CSCN NUMBER
DSCN NUMBER
ENQ_TIME TIMESTAMP(6) Zetstempel, wann das Message in Queue platziert wurde
ENQ_UID VARCHAR2(30) UserID der das Message erzeugt hat
ENQ_TID VARCHAR2(30) Transaktions Indentifkator, der Transaktion in der das Mesage erzeugt wurde
DEQ_TIME TIMESTAMP(6) Zeitstempel, wann das Message zugestellt wurde.
DEQ_UID VARCHAR2(30) UserID mit dem das Message zugestellt wurde
DEQ_TID VARCHAR2(30) TransactionsID, der Transaction in der das Message zugestellt wurde
RETRY_COUNT NUMBER Anzahl der Zustellungsversuche, die bereits statgefundend sind
EXCEPTION_QSCHEMA VARCHAR2(30) Schema der Exception Queue
EXCEPTION_QUEUE VARCHAR2(30) Name der Exception Queue (wo die fehlgeschlagene Nachrichten abgelegt werden)
STEP_NO NUMBER
RECIPIENT_KEY NUMBER
DEQUEUE_MSGID RAW Message ID, der bei der Zustellung dieser Message benutzt wurde.
SENDER_NAME RAW(16 BYTE)
SENDER_ADDRESS VARCHAR2(30)
SENDER_PROTOCOL VARCHAR2(1024)
USER_DATA AQ$_JMS_OBJECT_MESSAGE()
USER_DATA ANYDATA() Inhalt der Message
Veröffentlicht in Java, Oracle