Blog Archives

PL/SQL Unit testing

Frameworks zum Unit-Testing von PL/SQL Programmen. Name Version Licence Test style Link utPLSQL 2.2 GPL Stored Procedures URL Quest code tester ? proprietary declarative URL PL/Unit ? proprietary PL/SQL packages URL PLUTO – PL/SQL Unit Testing for Oracle 49 Artistic

Veröffentlicht in Oracle

DB Schema documentation

„Documentation is like sex: when it is good, it is very, very good; and when it is bad, it is better than nothing.“ Dick Brandon Datenbank ist eine der Ressourcen in Software-Projekten, die immer gründlich und rechtzeitig dokumentiert werden soll.

Veröffentlicht in Oracle

Restore failed Oracle JMS queue messages

Wiederherstellung von durchgefallenen JMS Nachrichten Angenommen wir haben eine Oracle JMS Queue mit dem Namen „QUEUE_NAME“ und eine JMS Queue Tabelle „QUEUE_TABLE_NAME“, beim Erstellen von Queue hat Oracle automatisch eine Exception Queue angelegt mit dem Namen „AQ$_QUEUE_NAME_E“ (und Exception Queue

Veröffentlicht in Java, Oracle

Oracle JMS performance optimization

Oracle JMS verwendet polling (bei default 1 SQL Abfrage pro Sekunde) um neue Nachrichten in der Queue zu finden… Dabei werden zwei system View’s abgefragt ALL_QUEUES und ALL_QUEUE_TABLES (sucht nach Queue Name und Queue Tabelle, die in JMS Konfiguration definiert

Veröffentlicht in Java, Oracle

Oracle Date <-> Java milliseconds conversion

Die Umrechnungsformel wird relative oft benötigt in Java projekten (Quartz Tabellen im Oracle zum Beispiel). Die Formeln ist nicht sehr genau, berücksichtigt die Zeitzonen nicht, für meisten Fälle ist aber ausreichend… Date -> Milliseconds select to_number(sysdate – to_date(’01-JAN-1970′,’DD-MON-YYYY‘)) * (24

Veröffentlicht in Java, Oracle

Oracle JMS Queue Tables

Kurze beschreibung von Oracle Advanced Queue Tabellen (Benutzt für JMS) Column Type Value Q_NAME VARCHAR2(30) Der Name von Queue, wo sich das Message befindet (mehr als ein Queue kann die gleiche Queue Tabelle benutzen, zum Beispiel Exception Queues „AQ$_QUEUE_NAME“) MSGID

Veröffentlicht in Java, Oracle

Eventual consistency

Die neue „Buzz words“ in verteilten Datenbanken sind „CAP Theorem“ und „Eventual consistency„. Fast in jedem Artikel zum NoSQL Produkt wie „Apache Cassandra“, „Amazon SimpleDB“, „CouchDB“ etc. findet man diese Begriffe in der Liste von wichtigsten Features. Was die Wörter

Veröffentlicht in NoSQL

Log4j Additivity flag

Ich müsste meinen Bekannten ein Paar Mal die Funktionalität vom „Additivity“ Flag im Log4J erklären. Um mir das in der Zukunft zu ersparen, habe ich diese Kleine Anleitung zum Additivity Flag erstellt. Es wird ein kleines Java Projekt benötigt, mit

Veröffentlicht in Allgemein, Java

JMS mit Spring und Oracle Advanced Queuing

In jedem Software Projekt, in dem Oracle Datenbank und Spring Framework zusammen verwendet werden, kann mit Hilfe von „Oracle Advanced Queueing“ auf einfache Art und Weise ein fast vollständiger JMS-Service aufgebaut werden. Diese Funktionalität ist in Oracle Datenbank „Out-of-the-Box“ vorhanden

Veröffentlicht in Allgemein, Java, Oracle

Hibernate/Oracle und hierarchische denormalizierte daten

Hibernate und Oracle sind die Platzhirsche in jeweils eigenen Produktnischen. Bei der Verwendung von diesen beiden Produkten können Problemen gelöst werden, für die Hibernate eigentlich nicht gedacht wurde, zum Beispiel – Umgang mit denormalizierten Tabellen. Ich habe 3 Möglichkeiten gefunden

Veröffentlicht in Allgemein, Java, Oracle